monthly recap – januar 2019

monthly-recap-jaenner.jpg

what is done in love

is done well.

Huch.. der Jänner war so unglaublich schnell vorüber. Vollgepackt mit Missionen, Festen und einem Schattensprung nach dem anderen.

#zuhause

Vor allem zu Hause hat sich einiges getan. Ich bin ja generell ein Fan vom Frühjahrsputz und fühle mich zum ersten Mal am guten Weg in unserer Wohnung auch anzukommen. Das hier war eine wohnliche Zwischenlösung um uns als Paar wieder näher zu kommen. Allerdings behandelt man Zwischenlösungen auch immer so halbherzig.

Das hat sich seit ein paar Wochen verändert. Wir sind gerade dabei, hier jede Ecke zu einem positiven Ort zu machen. Es sind unsere heiligen 4 Wände, und so wollen wir sie auch behandlen. #onlygoodthings

#umgeräumt

tjaja.. hab ich tatsächlich schon länger nicht gemacht.

Im Jänner sind gleich 2 tolle Veränderungen passiert. Zum einen hab ich mir meinen ersten Make-Up-Tisch “gebaut” der mich unheimlich mit Energie füllt.

Und zum anderen wollte ich endlich ein wirklich-wirkliches Büro haben. Dazu musste erstmal alles aus dem Büro raus um es danach sukzessive mit jenem Mobiliar zu füllen, das wirklich Platz darin finden sollte.

Übrig geblieben sind Schminkecke, Schreibtisch und ein offenes Bücherregal. Ich liebe es!

 
Pin me!

Pin me!

 

#ausgemistet

Passend zum neuen Büro hab ich mich auch über meinen Laptop hergemacht und ihn von unnötigem Ballast befreit. Über 50GB an Speicherplatz sind nun wieder frei und die neue Ordnerordnung kann sich sehen lassen.

Es tut sehr gut, in viele kleine Ecken Luft zu bringen.

#gehört

Abends im Bett gibt’s jeden Abend eine kleine Runde Harry Potter. Ich kann mit Hörbüchern momentan sehr gut runter kommen, den Tag ausklingen lassen und danach einschlafen.

Im Jänner wurde ich mit dem Halbblutprinz fertig und hab mich vorfreudig in den letzten Band der HP-Serie gestürzt: Die Heiligtümer des Todes.

PS Ich höre die, die Felix von Manteuffel liest (sind verlinkt). Mit Rufus Beck’ Art zu lesen kann ich leider gar nichts anfangen.


Rückblickend war der Jänner ein sehr schöner Monat für mich. Ich arbeite sehr gut an meinem Zeitmanagement und meiner inneren Ordnung. Das bringt mich auch dazu, auch das Außen in Ordnung zu bringen und zu halten.

Ich wünsch euch einen wunderschönen Februar!

Bis bald,
Hanna


– mehr vom mädl –


Dir gefällt der Artikel?
Teile ihn oder schenk ihm ein Herz :-)